Warum...

SCHNULLER

Gute Schnuller - weniger gute Schnuller...

Vorab: Ein Schnuller ist besser als der Daumen – wenn Kinder anfangen, am Däumchen zu lutschen, sollten Sie ihnen lieber einen Schnuller anbieten, vor allem richtig geformte sind deutlich besser für die gesunde Kieferentwicklung als der Daumen. Ein weiterer Grund: Nachweislich fällt es Kindern leichter, irgendwann wieder auf den Nuckel zu verzichten als auf das Daumenlutschen.

Unabhängig davon, was Kinder „zwischen die Zähne schieben“, ob Daumen, Schnuller, das Stoffhasenohr oder die Schmusedecke: Für den Mund sind das alles Fremdkörper, die die Entwicklung beeinträchtigen können. Ob aber das Hasenohrlutschen nun tatsächlich einen schädlichen Einfluss hat oder nicht, hängt letztlich davon ab, ob das Kind sehr viel, sehr intensiv, sehr lange und vielleicht auch noch mit viel Kraft nuckelt – und an was für einem Gegenstand. Ein bisschen am Hasenohr herumnuckeln ist sicher kein Problem, ein anatomisch geformter Nuckel zum Einschlafen vermutlich auch nicht – lang anhaltendes Saugen an einem harten, unpassend geformten Gegenstand könnte aber eines werden.