Warum...

WACHSTUM

Der Kiefer wächst noch


Die Natur hatte ein Einsehen mit den Müttern - und den Kopf des Kindes daher möglichst klein gehalten, damit er durch den Geburtskanal passt. Sobald das Kind geboren ist, wächst gerade der Kopf enorm. Während der Oberkiefer vor allem in der Mitte und im Bereich der späteren Backenzähne größer wird, wächst der Unterkiefer eher vom Kiefergelenk aus, also vom hinteren Bereich im Mund.

Was viele Mütter nicht wissen – und was ihnen auch viele Kinderärzte leider nicht sagen: Eine Mutter, die stillt, legt ihr Kind zuerst an die eine und dann an die andere Brust an, sie hält ihr Kind also einmal rechts und einmal links im Arm, so wird der Kieferbereich des trinkenden Kindes auf beiden Seiten gleich geformt. Mütter, die das Fläschchen geben, wechseln die Position aber nicht, der Kiefer wird oft einseitig belastet. Das kann frühe Ursache für spätere Kiefergelenks- und Gesichtsverschiebungen sein. Wenn Mütter dies wissen, können Sie durch wenige Lageänderungen solchen Spätfolgen leicht vorbeugen.