Warum...

TRINKEN...

...ja, aber - immerzu?


Für das, was Folge von falsch verstandener Elternliebe ist, gibt es sogar einen Fachbegriff: Babyfläschchenkaries (Zahnärzte sagen „Nursing-Bottle-Syndrom“). Seit die Babyflaschen aus Plastik sind und die Eltern keine Verletzungen durch Scherben mehr befürchten müssen, haben sie das Fläschchen-Geben fast gänzlich eingestellt und sind zur Selbstbedienung des Kindes übergegangen. Das Fläschchen – egal mit welchem Inhalt – ist geradezu ständig verfügbar, das Kind nuckelt nicht nur, wenn es Durst hat, sondern auch, wenn ihm langweilig ist oder wenn es ruhig sein soll.

Eltern übersehen, dass dabei oft über lange Zeit ständig Flüssigkeit um die Frontzähne spült – und wundern sich oft, dass diese auffälligsten Zähne im Oberkiefer nach einiger Zeit kleiner werden, bröckeln oder braun aussehen, kurz: Karies haben. Und dabei haben sie abends vor dem Einschlafen doch immer gut die Zähne geputzt und außerdem darauf geachtet, dass das Kind nicht zu viel Süßes nascht... Das ist alles auch gut und richtig – vermutlich hat diese Eltern niemand aufgeklärt, dass ständiges Trinken und Flüssigkeit nuckeln die Zähne schädigt.

Ob die Zahnschäden durch das Fläschchen-Nuckeln kommen, kann man leicht daran erkennen, dass die Oberkiefer-Frontzähne zerstört, die mittleren Zähne im Unterkiefer aber so gut wie gesund sind. Beim Trinken aus dem Fläschchen läuft die Flüssigkeit nur an den Oberkieferzähnen vorbei - das Fläschchen liegt auf der Zunge, die die Unterkieferzähne abdeckt und so – verstärkt durch Sekret aus den Speicheldrüsen im Unterkiefer – beschützt. Als Eltern sollten Sie das Fläschchen also nur zum Durststillen einsetzen – und ungefähr ab dem 1. Geburtstag auf den Trinklernbecher ausweichen. Außerdem – kein Kind hat den ganzen lieben Tag lang immerzu Durst...

Wichtig: Der Speichel, die „Spucke“, hat Inhaltsstoffe, die winzige Säureschäden am Zahnschmelz reparieren können. Dazu braucht der Speichel aber seine volle „Konzentration“ und auch ungestörte „Arbeitszeit“. Nuckelt das Kind dauernd oder trinkt es alle paar Minuten ein Schlückchen (oder knabbert an einem Keks oder Apfelschnitz...), wird der Speichel ständig verdünnt und kann seiner Aufgabe nicht mehr nachkommen. Aus den winzigen Zahnschmelzschäden entwickelt sich dann nach einiger Zeit Karies. Ob im Fläschchen Saft ist, Kakao oder reines Leitungswasser: Alles verdünnt den Speichel gleichermaßen.