Warum...

ZU FRÜH...

Vorzeitiger Milchzahnverlust

Nicht alle Milchzähne halten so lange durch, wie sie sollten - in einer großen Zahl von Fällen ist Karies daran schuld, dass die Milchzähne ihre Platzhalterfunktion nicht erfüllen können.

Zwar hat sich die Mundgesundheit der Kinder in den letzten Jahren erheblich verbessert und immer mehr Kinder haben naturgesunde Zähne – aber „gesunde Zähne“ allein reichen eben nicht für eine stabile Mundgesundheit. Die Zähne müssen auch gerade und am richtigen Platz stehen, sie müssen genau zu ihrem „Gegenüber“ passen und auch in einen korrekten Bewegungsablauf, um vielfältige Folgeprobleme (und bei weitem nicht nur eine kieferorthopädische Therapie) zu vermeiden.

Das Problem: Obwohl die Zahngesundheit der Kinder insgesamt besser wurde, nehmen gerade bei den Milchzähnen die Zahnschäden leider wieder zu. „Milchzähne fallen doch sowieso aus“ heißt es oft. Das stimmt auch, aber sie haben eine „biologische Uhr“, die ihnen sagt, wann der richtige Zeitpunkt ist, und bis dahin müssen sie bleiben, wo die Natur sie eingeplant hat. Und sollten sie einmal verloren gehen – das kann ja auch durch einen Sturz passieren – dann muss ein Ersatz her, ein Platzhalter, der den Raum für den später kommenden bleibenden Zahn frei hält.