Warum...

DAS KIND

Was fühlt das Kind, wenn es "zahnt"?


Der Säugling ist gar nicht in der Lage, genau festzustellen, was wo passiert im Körper – er merkt nur: Da ist irgendetwas los, was nicht gut tut. Das Spannungsgefühl im Mund macht unruhig und sicher auch nervös, zumal die Empfindungen beim Herauskommen des Zähnchen oft wechseln können: Mal brennt es, manchmal kitzelt es auch, und wenn das Zahnfleisch geschwollen ist, tut es auch weh. Dass Kinder in dieser Zeit weinerlicher sind als sonst, ist also verständlich. Eine Extraportion Liebe scheint hier immer die richtige Seelen-Medizin zu sein.