Warum...

BIOLOGISCH...

Was passiert biologisch?


Der fertige Milchzahn ist bereits mit einem für Milchzahn-Verhältnisse relativ harten Schmelz überzogen – den braucht er auch, um durch das Zahnfleisch hindurch zu kommen. Es ist ja nicht so, dass dieses automatisch zur Seite weicht und eine Art „Tür“ öffnet. Vielmehr drückt das Zähnchen von unten immer weiter gegen die Zahnfleischdecke. Irgendwann ist eine Zähnchenspitze so weit vorgedrungen, dass die dünne „Decke“ aus Zahnfleischzellen eine Lücke freigibt und eine Zahnspitze heraustreten kann. Nun schiebt sich der restliche Zahn langsam und vorsichtig hinterher. Eine schwere Aufgabe, die den bleibenden Zähnen in der Regel erspart bleibt – sie rücken den Milchzähnen nach dem Ausfallen ja „einfach“ hinterher.